Zeitvariablen in Storyline

 

Das Motto „Zeit ist kostbar“ gilt auch im Bereich des digitalen Lernens. Articulate hat im letzten Storyline-Update dem Zeitfaktor drei neue Variablen gewidmet. Wie diese neuen Zeitvariablen in Storyline bezeichnet werden und welche zeitgesteuerten Aktionen sie ermöglichen, haben wir für Sie zusammengefasst.

 

Vielfältige Nutzung von Zeitvariablen

Wer bereits mit Variablen in Storyline 360 gearbeitet hat weiß, wie vielfältig einsetzbar diese sind, um Informationen zu einem Lernkurs zu erfassen und abzurufen.

Die neuen zeitbasierten Variablen leisten hierzu einen weiteren wertvollen Beitrag. So können neue Erkenntnisse zur Nutzung des gesamten Kurses, einer Szene oder einer einzelnen Folie ermittelt werden. Die Auswertungsergebnisse erlauben anschließend, Schlussfolgerungen zu ziehen und das E-Learning noch weiter zu optimieren. Verbringen Nutzende beispielsweise auffällig viel Zeit auf einer bestimmten Folie, kann dies ein Indikator dafür sein, dass es hier Schwierigkeiten mit dem Lerninhalt gibt.

Die zeitbasierten Variablen können jedoch auch für andere Aktionen genutzt werden. In Verbindung mit bedingten Triggern lassen sich beispielsweise nach einer bestimmten Zeit gezielt Hinweise und Informationen beim Lernenden einblenden. Wie wäre es z. B. mit einem „Kaffepause?“-Hinweis, nach einer bestimmten Zeit des Lernens?

Auch bei Interaktionselementen, wie einem Quiz können die Zeitvariablen helfen: werden beispielsweise die Aufgaben in einer bestimmten Zeitspanne gelöst erhalten die Spieler*innen mehr Punkte. Der Anwendungsmöglichkeiten der neuen Variablen sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Ein weiter Vorteil der Variablen ist, dass die zeitgesteuerten Aktionen ganz ohne JavaScript auskommen.

 

Die drei neuen Variablen

Die neuen Zeitvariablen verhalten sich wie jede andere Variable in Storyline 360 und sind daher einfach zu bedienen. Folgende Variablen werden dabei unterschieden:

  • Project.ElapsedTime: Zeit, die der oder die Lernende im gesamten Kurs verbracht hat.
  • Scene.ElapsedTime: Zeit, die in einer einzigen Szene verbracht wurde.
  • Slide.ElapsedTime: Zeit, die auf einer Folie verbracht wurde.

Noch ein kurzer Tipp: Beim Eintragen des gewünschten Zeitwertes muss beachtet werden, dass 1 Sekunde einem Wert von 1.000 entspricht. Soll beispielsweise nach 3 Minuten eine Aktion geschehen, so muss der Wert zunächst „umgerechnet“ werden: 3 x 60 Sekunden x 1.000 = 180.000.

Mehr Informationen zum Arbeiten mit Variablen, finden Sie auf der Articulate-Seite (Englisch).

Sie möchten mehr über digitales Lernen im Unternehmen wissen? Schauen Sie sich unsere anderen Newsbeiträge an! In unserem Employee Empowerment-Bereich auf dieser Webseite erfahren Sie, wie wir Ihnen bei Ihren Themen helfen können. Oder kontaktieren Sie uns direkt!