Microsoft verleiht Gold Status für Application Development und Intelligent Systems

nchen, 26.06.2014 – Microsoft zeichnet Interlake mit sofortiger Wirkung mit dem Gold Status in zwei Kompetenzfeldern aus. Im Bereich „Application Development“ wird die langjährige Erfahrung in der Entwicklung komplexer Anwendungen im Web, sowie in Intranets bestätigt. Die Auszeichnung in Gold für „Intelligent Systems“ erhält Interlake für die branchenführende Kompetenz innerhalb des Lösungsbereichs für Geschäftsanwendungen und Geschäftsprozesse in großen Unternehmen.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, die unsere Partnerschaft mit Microsoft weiter festigt. Die Arbeit mit unseren Ansprechpartnern bei Microsoft macht uns viel Freude. Ich glaube, man bekommt selten so viel kompetente Unterstützung für gemeinsame Projekte wie hier bei Microsoft“, so Sven Slazenger, Geschäftsführer der Interlake zu der Auszeichnung.

Microsoft verfügt in Deutschland über etwa 40.000 Partner, von denen nur gut 1% den Gold Status erhalten haben. Interlake ist auch in diesem Jahr auf der weltweiten Partner Konferenz in Washington vor Ort, um gemeinsam mit anderen Partnern und Microsoft neue Strategien für das kommende Geschäftsjahr zu entwickeln. Interlake setzt seit 17 Jahren auf  Microsoft Technologien und betätigt sich als Solution Architect bei der Planung von Anwendungen, die anschließend auch bei Interlake entwickelt und im laufenden Betrieb auf Servern und in der Cloud betreut werden.

Über Interlake
Die Interlake unterstützt Unternehmen im Workflow-Management dabei, mit neuer Software den eigenen Betriebsablauf zu verbessern. Neben der Konzeption, Umsetzung und Einführung von IT-Prozessen sorgt Interlake anschließend für den reibungslosen Hostingbetrieb und übernimmt die laufende Betreuung und Anpassung der Anwendungen. Interlake besteht seit 1997 als privates, umsatzfinanziertes Unternehmen im Eigentum der beiden Unternehmensgründer Sven Slazenger und Stefan Salzbrunn. Das Unternehmen betreut mit seinem 20-köpfigen Team an den Standorten München, Potsdam und Ponte Vedra (Florida) internationale Kunden in mehr als 30 Ländern.